Hochschulnews der Aachener Zeitung

  • Schulze: Integration von Flüchtlingen an NRW-Hochschulen erleichtern

    Um die Integration von Flüchtlingen an den Hochschulen zu erleichtern, sollen studienvorbereitende Angebote in NRW ausgebaut werden. Das Land werde dafür ab kommendem Wintersemester jährlich 30 Millionen Euro bereitstellen, sagte Wissenschaftsministerin Svenja Schulze (SPD) am Freitag bei Vorstellung eines „bundesweit einmaligen Modells”.

  • Neuer Beratungskompass hilft bei Organisation von Auslandsaufenthalt

    Ein neues kostenloses Online-Angebot soll Schülern, Auszubildenden und Studenten bei der Organisation eines Auslandsaufenthalts helfen. Darauf weist der Arbeitskreis Wege ins Ausland hin, der den sogenannten Beratungskompass anbietet.

  • Fortschritte bei NC-Studienplatzvergabe nur im Schneckentempo

    Das seit Jahren kriselnde Verteilungssystem für die begehrten Studienplätze mit Numerus-Clausus-Schranke macht nur langsam Fortschritte und wird wohl noch bis 2018 unzureichend funktionieren. Dies geht aus einer aktuellen Antwort des Bundesbildungsministeriums auf eine Kleine Anfrage der Linken hervor, die der Deutschen Presse-Agentur in Berlin vorliegt.

  • MCD-Studium: Generalisten der Zukunft

    Durch die drei großen Fachgebiete Technik, Kommunikation und Management werden die Studierenden praxisnah mit einem großen analytischen Verständnis für die digitale Wirtschaft ausgebildet. Rund 70 Studentinnen und Studenten haben gerade mit dem zweiten Semester begonnen. Der Studiengang umfasst insgesamt sechs Semester.

  • Professorin Claudia Mayer: „Ohne Kommunikation geht es nicht!“

    Seit dem Wintersemester 2015/16 bietet die FH Aachen den innovativen Studiengang MCD an, „Media and Communications for Digital Business“. Claudia Mayer, Professorin an diesem Studiengang, beantwortet Fragen von Studierenden, die im Rahmen eines Projektes diese Seite erstellt haben.